HOPFENLAND-Alpakas HOPFENLAND-Rassegeflügel

Serama-Standard für Europa

Nunmehr seit längerer Zeit gibt es einen EE-Standard für Europa, genehmigt durch die Europäische Standardkommission. Dieser sollte ursprünglich als Grundgerüst für die Standards der einzelnen EE-Länder dienen:
EE-Standard Serama
In einigen Ländern sind Seramas inzwischen auch bereits als Rasse anerkannt, in Deutschland jedoch noch nicht.

Wir stehen diesem EE-Standard kritisch gegenüber, weil er unserer Meinung nach im Gegensatz zur ursprünglichen Zuchtidee eines extrem kleinen, dabei sehr zahmen und menschenbezogenen Hühnchens steht. So gibt es z.B. nur eine Gewichtsklasse, Hennen bis 425 Gramm, Hähne bis 500 Gramm, das entspricht nach Malaysischem Standard Klasse B (und liegt damit z.T. höher als bei anderen anerkannten Zwerghuhnrassen wie z. B. dem Holländischen Zwerghuhn!!). Auch gibt es feste Farbschläge, dies ist im Malaysischen Standard ebenfalls nicht vorgesehen. Ein EE-Grundsatz sieht vor, dass sich Rassestandards an den Vorgaben des Ursprungslandes orientieren sollen, was hier eindeutig nicht der Fall ist!

Wir meinen, es ist in Europa noch zu früh für eine gezielte Farbzucht, da einfach zu wenig typvolle Zuchttiere zur Verfügung stehen, nicht zu vergleichen mit den Verhältnissen im Mutterland Malaysia. Zuerst gilt es, den Typ zu festigen, da ist noch einiges an züchterischer Arbeit zu leisten! Es wäre ein Irrweg, den Typ zugunsten von Farbreinheit zu vernachlässigen. Wenn ein Züchter Tiere bestimmter Farben, wie z.B. gescheckte Tiere, bevorzugt miteinander verpaart, so kann er das gerne tun, das tun wir durchaus auch hin und wieder - unter Berücksichtigung der Tatsache, dass der Typ stets im Vordergrund stehen soll. Eine standardisierte, vorgegebene Farbzucht dagegen lehnen wir ab.

Durch die Einführung einer "Einheitsgröße" geht eine weitere Besonderheiten der Rasse verloren.
Eine, wenn nicht DIE entscheidende Eigenschaft überhaupt, nämlich das ruhige Wesen, welches die Tiere bei der im Ursprungsland (und u.a. auch in den USA) üblichen Tischbewertung unter Beweis stellen müssen, wird bei der hierzulande übliche Bewertung im Käfig bzw. in der Hand völlig außer Acht gelassen.

Wie man es besser machen kann, zeigen die Bemühungen des Seramaclub Deutschland, der die typische Tischbewertung nach Malaysischem Vorbild inzwischen auch auf "herkömmlichen" Rassegeflügelschauen präsentiert - und damit stets große Begeisterung bei den Zuschauern hervorruft. Vorreiter waren diesbezüglich unsere belgischen Züchterfreunde, dort wird diese Form der Bewertung schon seit längerem praktiziert. Diese Entwickung ist ein großer Schritt nach vorne für die Seramazucht in Europa, bleibt zu hoffen, dass sich dies langfristig auch in Deutschland durchsetzen wird - damit Seramas ihre Faszination behalten und das bleiben was sie sind:

Die kleinsten Hühner der Welt!!!

Hopfenland - Alpakas und Rassegeflügel    info@hopfenlandalpakas.de